Bessere Text mit ChatGPT

27-seitiges E-BOOk für 0 €

14 simple Tipps, mit denen ChatGPT dramatisch bessere Texte schreibt

In unserem E-Book zeigen wir dir, wie du mit kleineren Änderungen oder Ergänzungen in deinen Prompts mit ChatGPT deutlich bessere Texte schreibst.

7 Blognamen-Generatoren, um schneller den perfekten Namen für deinen Blog zu finden

Blognamen-Generatoren
Foto des Autors

Finn Hillebrandt

Zuletzt aktualisiert:

Es ist frustrierend.

Du überlegst seit Stunden oder vielleicht sogar seit Tagen, welchen Namen dein Blog einmal tragen soll. Du hast vielleicht schon einige Ideen, aber keine davon gefällt dir zu 100%.

Zeit, ein bisschen das Gehirn auszuruhen und einen Blognamen-Generator zu Rate zu ziehen.

Ich stelle dir 7 geniale Tools vor, mit denen du innerhalb von weniger Minuten hunderte Namensideen generieren kannst.

Viele der Tools nehmen dir zudem einen weiteren Arbeitsschritt ab:

Sie haben einen Domain-Checker integriert. Dadurch kannst du gleich sehen, ob entsprechende Domains zum gewählten Namen noch frei sind.

Tipp: Du möchtest einen Blog erstellen und von Anfang an alles richtig machen? Dann lies dir meinen umfassenden Blogartikel Blog erstellen: Der ultimative Guide für Anfänger durch!

1. Naminum

Naminum eignet sich sowohl als Unternehmens- als auch Blognamen-Generator.

Das Tool gibt zu einer von dir festgelegten Wortbasis eine Liste mit angehängten oder vorangestellten Silben aus.

Die Silben kannst du aus den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch wählen.

Zu jedem ausgegebenen Vorschlag kannst du die Verfügbarkeit der .com-Domain überprüfen oder eine neue Suche mit dem Vorschlag als Wortbasis starten.

2. NameRobot

NameRobot ist ein kostenpflichtiges, aber sehr umfangreiches Tool zur Namensfindung für Blogger, StartUps, Agenturen oder Unternehmen.

Es unterstützt Namensbestandteilen von 91 Sprachen. Es erlaubt zudem die Recherche von Vornamen, Synonymen, Reimen, Anagrammen oder Wortstücken.

Mithilfe von weiteren Tools lassen sich gefundene Namensbestandteile kombinieren, verkürzen, ergänzen oder verschmelzen.

Der Testzugang ist kostenlos.

3. Dot-o-mator

Der Dot-o-mator ist eher ein Spaßtool, aber zur Generierung möglicher Blognamen dennoch zu gebrauchen.

Du wählst zunächst aus einem Dropdown-Menü verschiedene Listen einen Anfangs- und einen Endteil aus oder gibt eigene Wörter an.

Die vorgegebenen Listen orientieren sich dabei an typischen Startup- oder Dotcom-Namen. Anschließend werden die eingegebenen Wörter bzw. Wortteile miteinander kombiniert und das Tool gibt die Kombinationen aus, für welche die .com-Domain noch frei ist.

4. Wordoid

Der Blognamen-Generator Wordoid funktioniert ähnlich wie Naminum:

Du gibst ein Wort an (unter Pattern) und das Tool spuckt dir Fantasienamen aus, die durch Voranstellen und/oder Anhängen von Silben oder Buchstaben generiert werden.

Die Liste an ausgegebenen Namen umfasst im Gegensatz zu Naminum jedoch nur 10 Vorschläge auf einmal. Dafür kannst du mehr Feineinstellungen vornehmen und die Verfügbarkeit der dazugehörigen .net- und .com-Domain wird gleich in der Liste angezeigt.

5. SpinXO

SpinXO ist eigentlich ein Tool, um Benutzernamen für soziale Netzwerke zu generieren. Es eignet sich jedoch auch sehr gut als Blognamen-Generator.

Du kannst verschiedene Vorgaben machen, wie z. B. Name, Vorlieben, Charaktereigenschaften, Hobbys oder Zahlen. Mit Klick auf den orangenen Button Spin! bekommst du 30 Namensideen angezeigt.

Keine passende Idee dabei?

Kein Problem! Mit einem erneuten Klick auf den Button Spin! bekommst du 30 weitere Ideen angezeigt.

Klickst du auf eine der Namensideen, wird deren Verfügbarkeit in verschiedenen sozialen Netzwerken angezeigt, wie z. B. Instagram, YouTube oder Twitter.

6. designenlassen.de

Du hast keine Lust, dich mit der Namensfindung zu befassen? Dann lass die Arbeit doch andere machen!

Bei designenlassen.de kannst du neben Logo-, Web- und Print-Design auch die Namensfindung für Produkte, Unternehmen oder Blogs ausschreiben.

So funktioniert’s:

Du legst zunächst ein Projekt-Briefung und ein Preisgeld fest. Anschließend bekommst du von den zahlreichen Nutzern der Plattform Vorschläge für einen Blognamen. Aus den Vorschlägen wählst du dann den besten aus und der Gewinner bekommt das Preisgeld.

7. NameMesh

NameMesh ist ein Domainnamen-Generator, der aus dem eingegebenen Wort freie Domains vorschlägt.

Dabei überprüft NameMesh auch relevante Wörter, Wortkombinationen sowie das Wort mit diversen Präfixen oder Suffixen. Als zu checkende Domain stehen .com, .net, .io und .co zur Auswahl.

Was macht eigentlich einen guten Blognamen aus?

Fall du ihn noch nicht gelesen hast, möchte ich dir meinen Artikel Wie du einen Blog- und Domainnamen findest, mit dem du Jahre später noch glücklich bist ans Herz legen.

Denn ein Generator alleine reicht nicht aus, um einen guten Namen zu finden.

Damit du die vorgestellten Tools auch sinnvoll nutzen kannst, solltest erst wissen, worauf es bei der Namenswahl ankommt.

FAQ

Hier habe ich dir die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Blognamen-Generatoren zusammengestellt:

Um einen Blog- oder Domainnamen zu finden, der dich langfristig glücklich machst, solltest du dir genügend Zeit für den Prozess nehmen.

Fall du ihn noch nicht gelesen hast, möchte ich dir meinen Artikel Wie du einen Blog- und Domainnamen findest, mit dem du Jahre später noch glücklich bist ans Herz legen.

Dein Blog-Name kann sowohl dein Unternehmensname als auch deine Domain sein. Die Domain ist die Adresse deines Blogs (beispielsweise: gradually.ai). Die Internetadresse einer Webseite wird auch Domain genannt. Mit der Adressenangabe kann jeder, der einen Internetzugang hat, deinen Blog weltweit finden.

Wie du als Anfänger oder Fortgeschrittener deinen eigenen Blog startest habe ich dir in meinem Artikel Blog erstellen in 2022: Der ultimative Guide für Anfänger zusammengefasst.

Finn Hillebrandt

Über den Autor

Finn Hillebrandt ist der Gründer von Gradually.ai (ehemals Blogmojo) und Blogmojo.ai, SEO-Experte mit 13+ Jahren Erfahrung und KI-Nerd.

Er hilft Online-Unternehmern mehr Kunden über Google zu bekommen und ihre Prozesse mit KI-Tools zu vereinfachen und zu automatisieren.

Finn teilt sein Wissen hier auf dem Blog in 170+ Fachartikeln zu KI-Tools, WordPress und SEO sowie über seinen ChatGPT-Kurs und den SEO-Kurs New Level SEO mit zusammengenommen 600+ Teilnehmern.

Erfahre mehr über Finn und das Team, folge Gradually.ai auf Instagram, tritt seiner Facebook-Gruppe zu ChatGPT, OpenAI & KI-Tools bei oder mache es wie 17.500+ andere und abonniere seinen KI-Newsletter mit Tipps, News und Angeboten rund um KI-Tools und Online-Business

🤩 Noch mehr genialer Content? Unsere Angebote für 0 €!

Gesetze erfolgreicher Blogartikel

14 Gesetze unglaublich erfolgreicher Blogartikel

Lerne, wie du Blogartikel schreibst, die tausende Besucher im Monat bekommen und tausendfach geteilt werden.

SEO-Fehler

10 SEO-Fehler, die dich in 2023 deine Rankings kosten

Du willst in 2023 mehr Kunden und Leser über Google bekommen? Dann solltest du diese 10 Fehler vermeiden.

Instagram Case Study

Case Study: Von 2K auf 100K Instagram-Follower in nur 3 Monaten

Wir zeigen dir, wie wir es geschafft haben, in nur 3 Monaten von 2K auf 100K Instagram-Follower zu kommen.

Online-Business Case Study

Case Study: 250.000 € Umsatz mit Online-Kursen

Wir zeigen dir, wie wir über 250.000 € Umsatz mit Online-Kursen gemacht haben. Ohne Ads, ohne Social Media und ohne Kaltakquise.

Bessere Texte mit ChatGPT

14 simple Tipps, mit denen ChatGPT dramatisch bessere Texte schreibt

ChatGPTs Schreibstil ist von Haus aus eher mittelmäßig. Texte enthalten z. B. Wiederholungen oder klingen monoton.

In unserem E-Book zeigen wir dir, wie das Tool mit kleineren Änderungen deutlich bessere Texte schreibt. 💪

👉 Ja, zeig mir das E-Book!